Mit der Gründung der "Musikschule Emil Braun" im Jahre 1935 entstand das Göppinger Akkordeon-Orchester. Im Laufe der Jahre gingen bis heute vier aktive Spielergruppen aus der ursprünglichen Vereinigung hervor. Unter ihnen Dirigenten Heide Frieß und Dieter Link, der zwischenzeitlich von Inge Fischer abgelöst wurde, haben die einzelnen Orchester in den letzten Jahren das kulturelle Leben der Stadt Göppingen mitgestaltet und auch bei zahlreichen Wettbeweben Preise und Prädikate erspielt. Der Jahresablauf des Vereins hat bestimmte Höhepunkte, von welchen die meisten feste Bestandteile des Vereinslebens sind und auf die inzwischen keines der aktiven und passiven Mitglieder verzichten möchte. Der seit Jahren angebotenen "Kaffeemittag" Anfang März im Feuerwehrmagazin Göppingen wird sehr gut angenommen und entsprechend gut besucht. Auch die Teilnahme am Göppinger Maientag ist obligatorisch.
Im Frühsommer gab es in den letzten Jahren verschiedenartige Veranstaltungen - von Promenaden- und Kirchenkonzerten bis zum Spiele- und Spaßnachmittag für die ganze Familie. Im Orchester wird gezeigt, wo das Akkordeon heute in der Musikszene überall Einzug findet. Geboten wird alte und neue Musik, speziell zugeschnitten auf das Akkordeon, aber auch Ohrwürmer und geeignete Bearbeitungen. Als Jahresabschluss findet im Dezember selbstverständlich eine Weihnachtsfeier statt.